Sommerfest und Biodanza

Sonntags-Blog „Sommerfest und Biodanza 2022“, 10. Juli 2022

Liebe ZenhoflerInnen,

gestern war  es soweit. Ehe wir uns versahen, stand das Sommerfest und Biodanza, so wie es auf der Mitgliederversammlung geplant und gewünscht war, vor der Tür. Vor einer Woche dachte ich noch, dass ich Biodanza absage, weil sich nur sechs MitgliederInnen angemeldet hatten. Nachdem ich einige gezielt noch einmal angeschrieben und antelefoniert hatte, erhöhte sich die anfängliche Zahl von sechs auf zehn. Dann waren wir 12, weil sich auch Partner noch mit anmeldeten, was wunderbar war. Ja, und dann gestern, kam alles ganz anders.

Danke für diese wunderschöne Runde. Menschen kommen zusammen.

Das ist Zen-Praxis. Keine überlegten Gedanken, sondern mitten in den ganzen Organisationen den Raum offen lassen. Gestern waren wir wie vom Himmel gefallen plötzlich 21 Menschen einschließlich dreier Kinder zwischen fünf und neun Jahren. Es war eine wunderschöne Runde. Herzlichen Dank allen, die spontan dazu kamen. Herzlichen Dank für den Mut derjenigen, die sich doch noch entschlossen haben, dazu zukommen. Herzlichen Dank an alle, die diese wunderschöne Runde bildeten.

Es war toll, dass Kinder dabei waren!

Den Raum offenlassen. Wir spielten mit den Kindern unbekanntes Gelände erobern. Wir erschufen unsere eigenen großen Kunstwerke auf der Leinwand und stiegen mitten hinein in dieses Kunstwerk. Wir waren Abenteurer, Mutige und Folgende. Wir waren zu zweit, zu dritt, zu viert, gemeinsam mit allen und ganz allein. Wie im richtigen Leben. Dank der wirklich einmaligen Leistung der Biodanza-Lehrerin Christiane Rogl aus Kassel, die in ihrer Professionalität diesen offenen Raum einfach spontan mit den plötzlich Unvorhergesehenen gestaltete, konnten wir einen wunderschönen Raum eröffnen, an den wir uns alle gerne erinnern dürfen und können. Und wenn der Satz: „Nicht loslassen“ zum Ende den Raum erfüllt, wo es doch sonst immer „Loslassen“ heißt, steht die reine Zen-Praxis auf, bei der es kein Entweder oder gibt, sondern das Sowohl als auch.

Mittendrin in aller Individualität! Danke!

Das ist gelebte Zen-Praxis. Unvorhergehendes bejahen, annehmen, akzeptieren, hineinfallen, mitgehen. Gehen wir auf unser Kissen und sitzen einfach, dann passiert auch genau dies alles. Manchmal sind wir Mutige und schauen hin. Manchmal folgen wir einfach dem Atem und schauen nur zu. Manchmal sind wir abenteuerlustig und gehen ins Sesshin und zu Zen-Intensiv. Manchmal bauen wir an unserem eigenen Kunstwerk und fragen uns: Was und wie sind wir eigentlich unterwegs? Manchmal sind wir mit dem ganzen Körper-Geist-Seele- System zusammen und dann reißen wir sie wieder auseinander und ein jedes geht allein seinen Weg.

Zazen
Zazen

Daher mag ich Biodanza wahrscheinlich so. Es hat eine wunderbare Ähnlichkeit zu Zazen. Es geschieht übrigens auch im Schweigen, was gerade, das konnten wir gestern alle gut beobachten, gerade Anfängern schwerfällt. Ohne Kommentar das Geschehen geschehen lassen. Da sind wir Zazen-Praktizierende schon weitaus geübter. Es fällt uns nicht schwer einmal 90 Minuten nichts zu sagen…Oder?

Ich wünsche uns allen einen wunderschönen Sonntag und freue mich Euch alle hier an diesem Ort wiederzusehen. Ein Ort für sich selbst und alle – in aller Gleichzeitigkeit.

Gassho

Ellen Daoren

2 Kommentare

  1. Biodanca schafft Lebenslust und Lebensfreude, es ließ mich erkennen, oft stehen wir uns selbst im Wege mit unserem, in enge Bahnen geleiteten, Denken. Auf dem Nachhauseweg empfand ich tiefe Dankbarkeit für das Leben, für mein Leben, für unser aller Leben „Das Leben ist schön“. Ein wundervolles Gefühl, dass unsere Trainerin hier in uns weckte, sie ist einfach meisterhaft mit ihrem Talent und ihrer Herzenswärme, danke. Danke Ellen, durch Dich durften wir es kennenlernen, danke Manfred für den Raum, den Du zur Verfügung gestellt hast.

  2. Das war mein drittes Bio-Danza im Zenhof, Christiane hatte immer wunderschöne Musik und Tanzthemen. Nette, fröhliche Menschen waren da ( wie jedesmal) ,mit jedem Lied sind die Teilnehmer/innen vertrauter geworden. Mein Fazit:
    Tanzen macht Freude, offener, freier, menschlicher, befeuert …… …
    Am Ende hatte ich ein Wort um Kopf
    Großzügigkeit

    Danke an alle 🤗

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.