„und wahr ist nicht falsch“

Sonntags-Blog 31. Oktober 2021

Liebe ZenhoflerInnen,

auch wenn dieser wunderschöne Herbsttag sich dem Ende neigt, so beginnt doch hier gerade jetzt erst der Sonntags-Blog zu entstehen. Von einer philosophischen Tagung zurückgekehrt, bei der es um die Wahrheit ging, greife ich dies auf.

Im Herz-Sūtra lesen wir die Zeile „und wahr ist nicht falsch“. Was bedeutet dies? Etwas ist wahr und nicht falsch, ist doch logisch, denn beides zugleich kann es doch nicht sein, oder?

Drehen wir diesen Satz einmal um, steht hier: „nicht falsch ist wahr“. Jetzt kommt etwas hinzu, was wir vorher nicht so bedacht haben. Was heißt „nicht falsch“? Übersetzen wir es wie gewohnt, besagt dieser Satz somit nichts Anderes als „wahr ist wahr“. Doch sollte es so wirklich sein? Warum strengt sich ein Herz-Sūtra an, dies so zu benennen? Wenn „wahr wahr ist“ brauchen wir doch nicht darüber reden oder darauf aufmerksam machen, oder?

Full-heart-sutra - Google Search | Heart sutra, Sutra ...

Wie ihr seht, stecken in diesen vier Worten viele Fragen. Ihr selbst habt wahrscheinlich noch ein paar mehr. Gerne könnt Ihr diese jetzt hier im Kommentar stellen. Fragen sind das Salz in der Suppe.

Wir können viele Antworten erdenken, tausende Erklärungen finden. Wir können darüber nachdenken und nachdenken, daran verzweifeln und von vorne anfangen.

Im Zen ist, wie Ihr wisst, die Herangehensweise etwas anders. Wir denken eben gerade nicht darüber nach. Wir erlauben diesen Wörtern über unsere Lippen zu kommen. Wir hören uns sie sagen. Wir hören anderen zu diese zu sagen. Wir lauschen ihnen. Sie tropfen in uns hinein und wieder heraus. Wir halten sie nicht fest. Wenn wir Zazen sitzen, und wir fühlen uns ergriffen von diesen Worten, dann nehmen wir sie mit in unser Atem hinein. Sie dehnen sich einfach beim Atmen mit aus und ziehen sich beim Ausatmen wieder zurück. Wir lassen sie ziehen. Irgendwann taucht das AHA auf und wir erfahren für uns ganz allein, was für uns gerade jetzt und hier genau dieses „wahr ist nicht falsch“ ist. Genau in diesem Augenblick ist es die Antwort. Genau in diesem Moment ist es der Tropfen, der den Stein höhlt. Gerade nun ist es die Schneeflocke, die den Ast zum Brechen bringt.

„Und wahr ist nicht falsch“ und „Nicht falsch ist wahr“ – Der berühmte Zen-Meister Dōgen Zenji, der Zen nach Japan brachte, fragte sich schon: „Warum [sagt] Gautama Buddha, dass diese Welt die Wahrheit ist?“ (Dōgen Zenji 2013b, S. 4)

In dieser Frage steckt also bereits drin, dass genau hier, hier in dieser Welt, schon längst die Antwort steckt. In der Zazen-Praxis können wir unseren Wahrheiten begegnen. Wir können sie hinterfragen. Wir können uns entscheiden, sie zu belassen. Wir können sie umwandeln bis hin zu einer kompletten Erneuerung.

Löwenzahn, Butterblume, Frühling, Natur, Pusteblume
Verwandlung und Erneuerung immer möglich!

Und jedes Mal gilt „und wahr ist nicht falsch“. Innen und Außen. Wahr und Falsch. Oben und Unten. Hinten und Vorne. Groß und Klein. Unsere Gegensatzpaare sind gleichzeitige Wirklichkeit.

So möchte ich heute mit Dōgen schließen, der sagt:

„Die Grundwahrheit, um die es hier geht, ist die folgende: Der Geist und die Natur werden manchmal von innen und manchmal von außen dargelegt, […]. Der Geist drückt sich sowohl innen als auch außen aus, […]. Es gibt keine Darlegung, die nicht gleichzeitig eine Darlegung der Natur der Wirklichkeit wäre, und es ist unmöglich, den Geist der Wirklichkeit von der Darlegung der Dinge selbst zu trennen.“ (Dōgen Zenji 2013a, S. 77)

Einen schönen Sonntags-Ausklang Euch allen.

Gassho

Ellen

P.S. Denkt bitte an die Termine.

Besonderheit: 18. November – Philo-Fest – Wir freuen uns auf Euch alle!

Fünf Tage Sesshin zwischen Weihnachten und Neujahr. Ein Tag/Zwei Tage aussteigen um einzusteigen? Traut Euch einfach.

Literaturverzeichnis

Dōgen Zenji (2013a): Shōbōgenzō. 4 Bände. Heidelberg-Leimen: Kristkeitz (Band III).

Dōgen Zenji (2013b): Shōbōgenzō Kristkeitz. 4 Bände. Heidelberg-Leimen: Kristkeitz.

2 Kommentare

    1. Liebe Ingeburg, lieber Reinhard,
      wunderbar, wenn es mit der Technik geklappt hat.
      Habt ihr auch die Schneeflockengeschichte entdeckt,
      die sich hinter einem Link verbirgt,
      der unterstrichen, gekennzeichnet ist?
      Danke und lieben Gruß Ellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.